freiraumtanz
FreiraumTanz Infoportal Bochum
Categories: bewegung | Add a Comment

Soli-Brunch gegen die Kriminalisierung von Antifaschist_innen am Sonntag, den 9. Januar ab 12:00 Uhr im Sozialen Zentrum Bochum (Josephstr. 2 / Ecke Schmechtingstr.)! Am 26. März 2010 haben sich engagierte Antifaschist_innen in Bochum-Ehrenfeld einer Kundgebung der rassistischen Partei „Pro NRW“ entgegengestellt.

Categories: bewegung | Add a Comment

Zur Erinnerung an Alexis Grigoropoulos, der am 6. Dezember 2008 von einem Polizisten in Athen ermordet wurde, gab es in Bochum eine kleine Soli-Aktion. So ist an dem, bereits 15 Jahre leer stehenden, “Hotel Eden” am Westring seit gestern ein Banner mit der Aufschrift “6.12.2008 Alexis – killed by police – we will not forget” […]

Categories: bewegung | Add a Comment

Remember, remember, the days of December? Der Tod des 15 Jährigen Alexis Grigoropoulos durch eine Polizeikugel am 6. Dezember 2008 läßt Griechenland aus den Fugen geraten. Zwei Jahre nach der “Dezember-Revolte” wird am Samstag, den 11. Dezember ab 20:00 Uhr zu Film und Diskussion über eben jene im Sozialen Zentrum Bochum (Josephstr. 2 / Ecke […]

Categories: bewegung | Add a Comment

Die historische Ära der legalen/geduldeten Häuserbesetzung in den Niederlanden ist zu Ende. Seit dem 1. Oktober ist die neue “squatting law” in Kraft, welche jegliche Form von Haus- oder Platzbesetzung kriminalisiert. Die Regierung hat angekündigt in den kommenden Monaten allein in Amsterdam etwa 300 Squats räumen zu lassen.

Categories: bewegung | Add a Comment

Für den 10. April ruft die Antifaschistische Jugend Bochum (AJB) erneut zur Demo auf. Diese soll – aus gegeben Anlass – nicht nur die Utopie einer befreite Gesellschaft und die Idee eines Wahlboykotts, sondern auch die am 26. März stattgefundene Polizeigewalt thematisieren. Treffpunkt ist 18:00 Uhr auf dem Bongardboulevard.

Categories: bewegung | Add a Comment

Am Freitag, den 4. Dezember findet um 19:00 Uhr im Sozialen Zentrum Bochum (Josephstr. 2 / Ecke Schmechtingstr.) eine Infoveranstaltung zu den Hausdurchsuchungen gegen AntimilitaristInnen statt. Im Juli hatte war ein polizeiliches Großaufgebot in zwei Bochumer Wohnungen eingedrungen.

Categories: bewegung | Add a Comment

Das “4. Chaos Festival unter der Kemnader Brücke” wurde heute von der Polizei aufgelöst. Wie im vergangenen Jahr feierten dort etwa 100 Punker_innen an der Ruhr. Das Festival versteht sich als “unkommerziell und D.I.Y.”. Sechs Bands und eine Hochzeit sollten ein Gegenprogramm zu Bochum-Total bieten, doch es kam ganz anders.

Categories: bewegung | Add a Comment

Das Strafverfahren gegen einen Bochumer Teilnehmer der Proteste gegen den G8-Gipfel im Heiligendamm ist am Mittwoch vom Landgericht Rostock eingestellt worden. In einem Schnellverfahren war er erstinstanzlich unmittelbar nach der G8-Großdemo zu neun Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt worden.

Categories: bewegung | Add a Comment

Seit dem heutigen Morgen des 16. April wird das besetzte Haus in Erfurt geräumt. Die Räumung begann gegen sechs Uhr relativ überraschend mit dem Abseilen von Einsatzkräften aus Helikoptern auf Dächer des besetzten Geländes.

Categories: bewegung | Add a Comment

Heute gegen 13:30 Uhr begann die Polizei mit der Räumung der Gebäude Grevener Str. 51-55 in Münster. Beteiligt war – wie bereits letzte Woche bei der Stürmung des AZ-Wuppertal – wieder eine Bochumer Einsatzhundertschaft. Ohne Vorankündigung zerschmetterten die Einsatzkräfte die Frontscheibe des Ladencafes „Versetzt“ mit einem Bagger.

Categories: bewegung | Add a Comment

In der Nacht auf den 14. März überfielen 140 Polizisten und Zollbeamte unter Leitung des Ordnungsamtes ein Solidaritätskonzert (mit dem von Faschisten abgebrannten Autonomen Zentrum in Stockholm) im AZ Wuppertal. Demo am Montag, den 16. März um 18:00 Uhr ab City-Arcaden!

Categories: bewegung | Add a Comment

Am Morgen des 16. Juli 2008 wurden im Großraum Bühl, Raststatt und Aachern nahezu zeitgleich 18 Hausdurchsuchungen durchgeführt an denen der Staatsschutz, die politische Polizei, maßgeblich beteiligt war. Grund für diese polizeiliche Großaktion bildete eine etwa zwei Wochen zuvor stattfindende Partybesetzung.

Categories: bewegung | Add a Comment

Die Zerschlagung der autonomen 1. Mai Demo in Wuppertal und die Massenfestnahme und Kriminalisierung von 200 Menschen wird Konsequenzen haben. Die Misshandlungen und Demütigungen durch die Polizei führen nicht nur zur Einschüchterung und Rückzug, sondern mitunter zu Reaktionen und Politisierung.

Categories: bewegung | Add a Comment

Das Autonome Kulturzentrum “Rote Flora” im Hamburger Schanzenviertel wurde heute morgen unter fadenscheinigen Gründen von einem Großaufgebot der Polizei gestürmt. Alle Räumlichkeiten wurden durchsucht und die darin befindlichen Personen in Gewahrsam genommen.