freiraumtanz
FreiraumTanz Infoportal Bochum
Categories: bewegung | Add a Comment

In den Morgenstunden räumte eine Einsatzhundertschaft inklusive Räumpanzer die ehemalige Hauptschule in Essen-Frohnhausen. Menschen aus der alternativen Kultur- und Künstler*innen-Szene hatten das Gebäude am Montag besetzt und wollten hier einen selbstverwalteten und unkommerziellen Raum schaffen. Für heute, 18 Uhr ruft das “Plenum Bärendelle” zu einer Soli-Demo ab S-Bhf Essen-West auf.

Categories: bewegung | Add a Comment

Das Autonome Zentrum Köln lädt vom 28. Juni bis 7. Juli zu den “Gather & Resist – Weeks of Solidarity” als Tage der Vernetzung und für Aktionen zum Erhalt des AZ in Köln. Mit der Kampagne “kein Tag ohne!” mobilisiert das AZ zur Verteidigung des seit über drei Jahren bestehenden Hauses. Am 30. Juni endet […]

Categories: bewegung | Add a Comment

Solidaritätskampagne für befreite Räume und Kolleg@s weltweit! Anarchist_innen und Antiautoritäre rufen vom 2.-12. Februar 2013 zu einer weltweiten Kampagne direkter Aktionen in Solidarität mit Freiräumen auf. Hintergrund und Auslöser ist die massive Angriffswelle gegen besetze Häuser und selbstoranisierte Strukturen in Griechenland in den vergangenen Wochen.

Categories: bewegung | Add a Comment

Vorläufiger Erfolg für Autonomes Zentrum Köln: Räumung vorerst verhindert! Bereits zum zweiten Mal konnte die Polizei eine Räumung des Autonomen Zentrums in Köln-Kalk nicht durchsetzen. Wie schon im Sommer letzten Jahres hatten sich aufgrund der Androhung einer Räumung mehrere hundert Menschen am AZ versammelt.

Categories: bewegung | Add a Comment

Am 02.02.2011 werden die Bullen versuchen das Hausprojekt Liebig 14 in Berlin Friedrichshain zu räumen – da verstehen wir gar keinen Spaß. Die drohende Räumung der Liebig 14 ist ein Angriff auf uns alle und wir haben nicht vor dies ohne Weiteres hinzunehmen! Deshalb werden unsere Wut auf die Straße tragen – zentral und dezentral.

Categories: bewegung | Add a Comment

Die historische Ära der legalen/geduldeten Häuserbesetzung in den Niederlanden ist zu Ende. Seit dem 1. Oktober ist die neue “squatting law” in Kraft, welche jegliche Form von Haus- oder Platzbesetzung kriminalisiert. Die Regierung hat angekündigt in den kommenden Monaten allein in Amsterdam etwa 300 Squats räumen zu lassen.

Categories: bewegung | Add a Comment

Das seit über einem Monat im Rahmen des “Bildungsstreiks” besetzte Audimax der Ruhr-Uni Bochum wurde heute morgen polizeilich geräumt! Im Folgenden dokumentieren wir einen Aufruf zu dezentralen Aktionen gegen die Repression auf dem Campus.

Categories: bewegung | Add a Comment

Seit dem heutigen Morgen des 16. April wird das besetzte Haus in Erfurt geräumt. Die Räumung begann gegen sechs Uhr relativ überraschend mit dem Abseilen von Einsatzkräften aus Helikoptern auf Dächer des besetzten Geländes.

Categories: bewegung | Add a Comment

Heute gegen 13:30 Uhr begann die Polizei mit der Räumung der Gebäude Grevener Str. 51-55 in Münster. Beteiligt war – wie bereits letzte Woche bei der Stürmung des AZ-Wuppertal – wieder eine Bochumer Einsatzhundertschaft. Ohne Vorankündigung zerschmetterten die Einsatzkräfte die Frontscheibe des Ladencafes „Versetzt“ mit einem Bagger.

Categories: bewegung | Add a Comment

In diesen Stunden wird das Hüttendorf im Kelsterbacher Wald geräumt! Seit acht Monaten leben hier unterschiedlichste AktivistInnen, um sich gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens und die neue Landebahn zu wehren. Wegen der anhaltenden Proteste waren in den letzten Wochen 800 PolizistInnen und über 300 Securitys dauerhaft im Einsatz.

Categories: bewegung | Add a Comment

Fast 500 Tage nach Räumung des Querforums West, wo im Zuge des Protests gegen Studiengebühren an der Ruhr-Universität die „Freie Uni Bochum“ beheimatet war, wurde am vergangenen Mittwoch gegen eine einzelne Protestlerin ein Verfahren vor dem Amtsgericht Bochum eröffnet.

Categories: bewegung | Add a Comment

Am Samstag, den 24. Mai findet in Paderborn um 11:30 Uhr am ehemaligen RABATZ (Bahnhofstr. 31) eine Freiraumdemo statt. Nach der Räumung des Kulturzentrums im November vergangenen Jahres lautet das Motto: “Hipp Hipp Hurra, Rabatza sind immer noch da”.